· 

Umgang mit narzisstischen Anteilen


Wir sprechen hier nicht von einem Partner mit ausgeprägter narzisstischer Störung, völliger Egozentrik und extremer Kränkbarkeit.

Wir wollen uns auseinandersetzen mit der allgegenwärtigen Tendenz, Minderwertigkeitsempfindungen mit Großartigkeit und Perfektion zu überspielen und auf Grund von Selbstunsicherheit eine Egozentrik zu entwickeln. Diese Tendenz macht ein Miteinander so schwer. Die Grundidee der Co-Création ist ein potentes Mittel um sich aus den narzisstischen Fallstricken zu befreien. Das konsequente sich mit den eigenen Gefühlen Auseinandersetzen schafft einen inneren Raum und so die Möglichkeit diesen Raum auch den anderen zuzugestehen.

Aber wie gehe ich nun als Co-Créateur mit den narzisstischen Anteilen des anderen um?

Wie, wenn ich selbst in schwierig- belastender Situation, bedürftig geworden bin und kaum Hilfe bekomme?

Zunächst ist es wichtig mir den Hintergrund der belastenden Gefühle zu verdeutlichen.

Was sind meine Erwartungen und Bedürfnisse?

Was wird frustriert?

 

Hast du wirklich um die Erfüllung deine Bedürfnisse, klar und adäquat, gebeten?

Was brauchst du um dies zu tun? Mut?

Wie könntest du mit diesen Erwartungen und Bedürfnissen anders umgehen?

Danach gilt es herauszufinden was den Partner/Partnerin so einschränkt. Wenn ich mich in die Position meines Partners stelle und spüre wie es ihm geht, dann ist es mir leichter aus meiner Kränkung herauszufinden.

Ziel ist es, nicht Opfer der narzisstischen Anteile zu werden.

Es gibt sicher einen guten Grund, weshalb du mit diesem Partner/Partnerin bist. Bitte suche in Gedanken diesen Grund auf. 

Und wie sieht es aus wenn der andere in der schwierige Situation nicht nur nicht gibt, sondern auch noch fordert? Und aggressiv wird wenn du nicht funktionierst? Wie kannst du in diese Situation die Aggression des Partners stoppen? Bitte nimmt dir ein paar Minuten Zeit, um dir vorzustellen wie verzweifelt dein Partner ist, deine Zuwendung verloren zu haben. 

Und jetzt - kümmere dich konsequent um dich! um dich und dies mit noch mehr Liebe und Verständnis. Erst dann wird es möglich sein, aus der Spirale von Erwartung - Frustration und Wut wieder auszusteigen und auf deinen Partner wieder zuzugehen.